Nordiwalking für wen? - Nordicwalking Wien - Die Website für Nordic Walkinger/innen und solche die es werden wollen

Direkt zum Seiteninhalt

Nordiwalking für wen?

Hier meine gruppenspezifischen Angebote:
Termine und Teilnehmerbeiträge für die Kursangebote klicke HIER

Nordicwalking für Singles

  • Am Schönsten ist es natürlich, wenn man nicht alleine NW gehen muss.
  • Aber auch alleine macht Nordicwalking Spaß. Du kannst dabei richtig abschalten.
  • Ich biete daher spezielle Nordicwalking Kurse, und NW Touren auch für Singles an.

Nordicwalking für Paare

  • Stellen Dir vor, Ihr walket gemeinsam durch die Gegend, plaudert miteinander und genießt die Natur.
  • Das geht aber nur dann ohne Nebenwirkungen, und mit einer Steigerung Ihrer Fitness, wenn Ihr es richtig macht. 

Nordicwalking auch für Senioren

  • Natürlich. Viele gehen das gemütlich an, und plötzlich werden die Strecken immer länger, weils einfach Spaß macht, und auch leichter geht.
  • Ich mache auch Kurse speziell für Senioren, die nicht so fit sind.

Nordicwalking mit Babys

  • Stelle Dir vor, Du walkst mit Deinem Baby am Rücken oder vor der Brust  durch die Gegend und genießt die Natur.
  • Dein Baby spürt Deine innere Ruhe. Es merkt wie Du die Welt geniest.
    Dein Baby verschläft vielleicht sogar weite Strecken Deiner Wanderung, weil es sich ebenfalls total entspannt.
  • Machen das Mama UND Papa, könnt Ihr Euch natürlich nicht nur abwechseln, sondern Eurem Baby freut das ganz bestimmt, in dieser Harmonie unterwegs zu sein.
  • Da dies natürlich nur dann den gewünschten Effekt erzielt, wenn Du es richtig machst, versteht sich von selbst. 

Nordicwalking mit Vierbeiner (Hunde)

  • Stellen Dir vor, Du hast einen Wau Wau zu Hause. Auch er will Bewegung machen. Natürlich am liebsten mit Frauli, oder Herrli. - Am liebsten natürlich gemeinsam mit Euch Beiden durch die Gegend laufen.
  • Dein Vierbeiner hat aber meistens eine andere Vorstellung vom Nordicwalken als Du. Er hält kaum etwas vom ruhigen Dahingehen.
    Für ihn gilt es, die vielleicht bisher total unbekannte Gegend, zu erschnüffeln.- Mal länger mal kürzer. 
    Dazu gehört natürlich hier und dort ein Lakerl gemacht. Schließlich sollen alle nachfolgenden Wau wau's auch wissen, dass man da war. 
    Ja und dann noch die Begrüßungen.
    Jeder entgegenkommende Vierbeiner muss begrüßt werden. 
    Jedes Eichkätzchen muss auf ihre Reaktion geprüft werden. Und ...
  • Mit anderen Worten: Das gemütliche Dahinwalken wird zu einer Art Zirkeltraining. Mal schnell, mal langsam, mal eine Pause, usw.
  • Es ist aber eine irrsinning schöne Erfahrung. Das weis ich von mir selbst.
    Unsere Bauxi - ein Maxiyorkie liebt es dabei zu sein. Sie wird schon ganz nervös wenn sie merkt, Herrchen zieht die Fitnesskleidung an. Sie rückt mir nicht mehr vom Leib, damit ich ja nicht vergesse, sie mitzunehmen.
  • Hier ist es aber besonders wichtig, Nordicwalking total richtig zu machen, sonst kommt sehr bald das böse Erwachen.
  • Du bist nicht nur völlig überfordert mit Deinem Vierbeiner, sondern Dir tut nach so einer Runde alles weh, oder Du gehst so langsam, dass es sich vom Gassi gehen nicht mehr unterscheidet.
    Das würde bedeuten: Für Dich kein Spass, und für Deinen Vierbeiner ein müdes dahinschleichen, wo es mehr Spaß macht, auf einer Hundewiese zu laufen.
  • Übrigens Dein richtiges Nordicwalking bringt nicht nur für Dich positive Aspekte, sondern auch für Deinen Vierbeiner, er wird fiter und lebt dadurch gesund länger.


Zurück zum Seiteninhalt